Darum lohnt sich die Umrüstung des Haushalts auf LED-Lampen


Deutsche Verbraucher lieben trotz des Verbotes die gute alte Glühbirne

Trotz des EU Verbotes scheint die Liebe der deutschen Verbraucher bis heute ungebrochen: Einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Strom- und Gasanbieters lekker Energie zufolge, leuchten in immerhin der Hälfte der deutschen Haushalte weiterhin Glühbirnen. 45 Prozent der Befragten verwenden keine Glühlampen oder Glühbirnen mehr, fünf Prozent gaben keine Auskunft. In immerhin jedem vierten Haushalt werden mehr als sechs Glühbirnen verwendet.


LED-Leuchten in neun von zehn Haushalten teilweise genutzt

Obwohl noch in vielen deutschen Haushalten Glühbirnen eingesetzt werden, so bestätigen immerhin neun von zehn Befragte, teilweise energieeffiziente LED-Leuchten zu nutzen. 31 Prozent, die jedem dritten Haushalt entsprechen, verwenden gar ausschließlich LED-Leuchten. Eine Minderheit von nur zehn Prozent setzen gar keine LED-Lampen ein.


Deutsche Verbraucher vergleichen vor allem die Preise von LED-Lampen

Und obwohl noch nicht ausschließlich LED-Lampen in den deutschen Haushalten brennen, so scheinen sie doch auf dem besten Weg dahin zu sein. Eine Auswertung des Kaufinteresses in den Kategorien LED-Lampen, Energiesparlampen und Halogenlampen auf Idealo zeigt, dass vor allem die Preise von LED-Lampen verglichen werden. Die effizienten Leuchtmittel sind dreimal beliebter als Halogenlampen und die Nachfrage sechsmal höher als für Energiesparlampen.

Eine mögliche Erklärung dafür könnte sein, dass LED-Leuchtmittel im Vergleich zu Energiesparlampen und Halogenlampen deutlich teurer sind. Der durchschnittliche Preis einer LED-Lampe beträgt rund 13 Euro, während eine Energiesparlampe durchschnittlich für rund acht Euro auf Idealo zu kaufen ist. Mit einem durchschnittlichen Preis von rund sechs Euro erweist sich eine Halogenlampe als günstigste Beleuchtungsvariante. Allerdings lohnt sich die Investition in LEDs, denn auf lange Sicht rechnen sich die Anschaffungskosten. Neben einer langen Lebensdauer und einem geringen Energieverbrauch bieten sie weitere Vorteile.

Vor- und Nachteile von LED-Lampen im Überblick:

Vorteile

  •     hohe Lebensdauer von mindestens 15.000 Stunden bei günstigen LEDs,20.000 bis 50.000 Stunden bei hochpreisigen LEDs
  •     mehr Licht durch weniger Strom: 80 bis 100 lm/W (Lumen pro Watt)
  •     geringer Energieverbrauch
  •     ohne Einschaltverzögerung: LEDs leuchten sofort in voller Helligkeit

Nachteile

  • teurer als Energiesparlampen oder Halogenlampen




Umrüstung auf LED-Lampen spart 90 Prozent Stromkosten pro Jahr

Der größte Vorteil von LED-Lampen ist ihre Energieeffizienz und damit die Einsparung von Stromkosten. Wie viel jeder Haushalt einsparen kann, ist pauschal nur schwer zu bestimmen. Die Anzahl und Größe der Zimmer, ob man in einer Wohnung oder in einem Haus wohnt, müssen in die Betrachtung einbezogen werden. Wer in einem Eigenheim wohnt, hat meist einen Keller und die entsprechende Außenbeleuchtung, was bei einer Wohnung wegfallen würde.

Da LED-Lampen im Vergleich zu Energiesparlampen und Halogenlampen etwas teurer sind, schrecken viele Verbraucher von einem Kauf zurück. Mittel- und langfristig gesehen rechnet sich jedoch die Investition: Durch den geringeren Energieverbrauch spart jeder Haushalt über die Jahre gerechnet enorme Stromkosten.

Wird beispielsweise eine 60 Watt Glühbirne durch eine 6 Watt LED-Lampe ersetzt und eine tägliche Brenndauer von drei Stunden zugrunde gelegt, werden die jährlichen Stromkosten von rund 19 Euro auf rund zwei Euro gesenkt. Somit liegt die Ersparnis bei 90 Prozent pro ersetzter Glühlampe. Selbst die Umrüstung von Energiesparlampen auf LED-Lampen spart die Hälfte der Stromkosten pro Jahr. Und je länger eine Lampe täglich brennt, desto mehr zahlt sich die Umrüstung von Glühbirnen und Energiesparlampen auf LED-Lampen aus. Die folgende Übersicht zeigt auf, welche Kosten Ihr bei der Umstellung auf LED-Lampen einsparen könnt.


Was ist bei der Umrüstung auf LED-Lampen zu beachten?

Wenn der alte Glühlampenvorrat zur Neige geht oder die alten Leuchtmittel kaputtgehen, wäre ein guter Zeitpunkt, um das Zuhause auf LED-Lampen umzustellen. Das muss nicht sofort in aller Gänze geschehen, auch Schritt für Schritt umzurüsten ist sinnvoll. Dazu ist es zunächst ratsam, die Dauerbrenner im Haushalt zu identifizieren und damit zu beginnen. Weitere Punkte, um das richtige Leuchtmittel zu finden, sind in unserer Checkliste zusammengefasst: 

  •     Lampen mit einer längeren täglichen Brenndauer identifizieren und zuerst umrüsten.
  •     Den richtigen Lampensockel ermitteln - viele Leuchten haben den Sockel Typ E27 oder E14.
  •     Anhand der Farbtemperatur die passende Lampe für den entsprechenden Raum auswählen.
  •     Den Abstrahlwinkel beachten: Eine Deckenleuchte benötigt ein Leuchtmittel mit großem Abstrahlwinkel. Einzelne Spots, beispielsweise für Bilder oder Regale, benötigen einen geringeren Winkel.   
  •     Die richtige Farbtemperatur in Kelvin (K) auswählen: warmes und gemütliches Licht im Wohn- und Schlafzimmer mit 2.500 bis 3.000 K, Tageslichtweiß im Arbeitszimmer mit 4.000 bis 6.000 K, gemütliches und helles Licht im Badezimmer mit 2.500 bis 4.000 K




Elektrohaus Komke GmbH   
Drakestraße 36 I 12205 Berlin

Telefon: 030 832 58 02
Werkstatt: 030 832 28 601


Öffnungszeiten Verkauf:
Mo | Di | Mi | Do | Fr 09:00–18:00 Uhr
Sa 09:00–14:00 Uhr

Öffnungszeiten Handwerk:
Mo | Di | Mi | Do | Fr 08:00–16:00 Uhr

Telefonische Sprechzeiten:
Di | Do  10:00 - 16:00 Uhr

Mi | Fr 10:00 - 13:00 Uhr
Sa 10:00 – 12:00 Uhr

 

SOMMERZEITEN ÄNDERUNGEN! 01.07.2024 - 30.09.2024
Öffnungszeiten Verkauf:
Mo | Di | Mi | Do | Fr 09:00–18:00 Uhr

Öffnungszeiten Handwerk:
Mo | Di | Mi | Do | Fr 08:00–16:00 Uhr

Telefonische Sprechzeiten:

Mo | Di | Mi | Do | Fr 09:00–18:00 Uhr 



⚠️Hinweis: Unbekannte oder anonyme Rufnummern können nicht durchgestellt werden.⚠️